Anzeige

Strahlenchirurgie

Ablation durch computergesteuerte Radiochirurgie

Von Europäisches Cyberknife Zentrum München-Großhadern · 2018

Mit Radiochirurgie lassen sich Tumoren präzise und verträglich entfernen – schmerzlos, nicht invasiv und ohne Narkose. Die Erfahrung zeigt: Strahlenchirurgie hat eine kürzere Behandlungsdauer, geringe Nebenwirkungen und ist ähnlich effektiv.

Das Ziel eines radiochirurgischen Eingriffs bei lokal begrenzten Tumoren ist die Zerstörung sämtlicher Tumorzellen. Das robotergesteuerte Cyberknife arbeitet dabei mit einer Genauigkeit, die mit einem Skalpell vergleichbar ist. Tumorgewebe wird vollständig entfernt und benachbartes gesundes Gewebe weitestgehend geschont. Die Genauigkeit liegt im Submillimeterbereich (0,3 mm). Die Kurz- und Langzeittoxizität der applizierten Strahlendosen ist gering ¹,²,³. Beim Prostatakarzinom stelle diese Technologie vor allem im Frühstadium eine Alternative zur Operation dar, sagt Prof. Dr. Alexander Muačević aus München.

Die hohe Präzision wird ermöglicht durch einen Photonenstrahler in Verbindung mit einem computergesteuerten Lokalisationssystem. Bewegungen gleicht der Roboter mithilfe eines 3D-Bildführungssystems automatisch aus. „Die Prostata bewegt sich während der Behandlung um bis zu über einen Zentimeter“, sagt Muačević: „Mit dem Trackingsystem wird die Bestrahlung online nachgeführt, sodass wir die Dosis optimal auf den Tumor konzentrieren können und insbesondere angrenzendes sensibles Gewebe der Darmwand und des Blasenbodens geschont werden.“

Errechnung optimaler Bestrahlungsfelder

Geeignet für die radiochirurgische Therapie sind Patienten mit niedrig- und mittelgradigen Prostatakarzinomen (Gleason 6 und 7). Mithilfe der Computer- und Magnetresonanztomografie (MRT) werden Größe, Form und Lokalisation der zu behandelnden Läsionen bestimmt, die Konturen des Tumors und der Risikoorgane sowie die Soll- und Toleranzdosen ermittelt. Daraus errechnen speziell ausgebildete Medizinphysiker computergestützt die optimalen Bestrahlungsfelder (Hypostat-Protokoll ⁴).

Die Ergebnisse aus großen Patientengruppen stammen bevorzugt aus den USA. So sind kürzlich Daten von fast 2.000 Patienten aus dem 2010 gegründeten Registry for Prostate Cancer Radiosurgery (RPCR) veröffentlicht worden. 86 Prozent von ihnen waren ausschließlich radiochirurgisch behandelt worden. Nach zwei Jahren waren alle Patienten zu mehr als 90 Prozent biochemisch tumorfrei. Nur in den ersten drei Monaten traten Nebenwirkungen wie vermehrter Harndrang auf, bei 80 Prozent der Patienten im Alter von unter 70 Jahren blieb die erektile Funktion erhalten ⁵.

Schnell zurück zum Alltag

Diese Daten entsprechen der Erfahrung von Muačević: „Typisch ist, dass zwei bis drei Wochen nach der Therapie vermehrt häufigeres Wasserlassen, Brennen und verstärkter Harndrang auftreten“. Nach rund vier Wochen sei die Blasenfunktion meist normalisiert, sagt er: „Diese Sicherheit sowie die kurze Therapiedauer von etwa 30 Minuten pro Therapiesitzung ermöglichten es Patienten, die ambulante Therapie gut in ihren Alltag zu integrieren.“

¹ Kupelian P et al., Pract Radiat Oncol 2015, 5:188–192
² Katz A: Cureus. 2017 Sep 9;9(9):e16683. 
³ Meier RM, et al.: Int J Radiat Oncol Biol Phys. 2018 Oct 1;102(2):296-303
⁴ https://clinicaltrials.gov/show/ NCT02635256
⁵ King CR et al.: Radiother Oncol 2013, 109:217–221

Hauptindikationen für die Radiochirurgie

  • Hirnmetastasen
  • zerebrale Meningeome
  • Akustikusneurinome
  • Angiome
  • Aderhautmelanome des Auges
  • spinale Metastasen, Neurinome und Meningeome
  • Bronchialkarzinom (Stadium I/II) und Lungenmetastasen
  • primäres Leberzellkarzinom und Lebermetastasen
  • Nierenzellkarzinom
  • Urothelkarzinom
  • Prostatakarzinom

Kontakt

Europäisches Cyberknife Zentrum München-Großhadern
Max-Lebsche-Platz 31
81377 München
E-Mail: info@cyber-knife.net
Web: www.cyber-knife.net

Array
(
    [micrositeID] => 27
    [micro_portalID] => 26
    [micro_name] => Männergesundheit
    [micro_image] => 1315
    [micro_user] => 1
    [micro_created] => 1464686902
    [micro_last_edit_user] => 1
    [micro_last_edit_date] => 1476097531
    [micro_cID] => 928
    [micro_status] => 1
    [micro_cache] => 0
    [deleted] => 0
)